Digitale Geländemodelle

Digitale Geländemodelle (DGM) beschreiben die Geländeformen der Erdoberfläche durch eine Punktmenge, die in einem regelmäßigen Gitter angeordnet und in Lage und Höhe georeferenziert ist.


Die Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland erstellen die DGM heute aus Daten, die durch Laserscanning-Messverfahren gewonnen werden. Das BKG übernimmt diese Geländemodelle und generiert daraus bundesweit einheitliche DGM in nachfolgenden Gitterweiten.




2 Element(e)

  1. Darstellungsdienst des Digitalen Geländemodells Gitterweite 200 m (DGM200).
    Preis: kostenfrei
    Produktdetails
  2. Darstellungsdienst des Digitalen Geländemodells Gitterweite 1000 m (DGM1000).
    Preis: kostenfrei
    Produktdetails


2 Element(e)



Service Menue